Eingliederungsmanagement

Fokus Arbeitsplatz

In der Berufsorientierten Rehabilitation ist das Ziel klar: die Rückkehr an den Arbeitsplatz. Genau dieser Arbeitsplatz steht im Mittelpunkt des so genannten Eingliederungsmanagements. Denn jeder Arbeitsplatz, jede ausgeübte Tätigkeit bringt spezifische Anforderungen mit sich. Wer wieder fit für den Beruf werden will, muss eben auch fit für seinen Arbeitsplatz werden. Und da geht es oft um wichtige Details.

Präzise Analyse der Fähigkeiten…

Manche Berufe und Arbeitsplätze bringen sehr spezielle Anforderungen mit sich. Deshalb führen wir am B.O.R als Ergänzung zum EFL-Test einen erweiterten berufsspezifischen Eignungstest durch. Das Ergebnis: Sichere Aussagen über Einsatzmöglichkeiten bei einem vorgegebenen Tätigkeitsprofil – oder auf dem freien Arbeitsmarkt.

… und der Anforderungen am Arbeitsplatz

Ob der Patient an einem gegebenen Arbeitsplatz wieder ohne Einschränkungen arbeiten kann, ermitteln wir direkt vor Ort. Im Rahmen einer Arbeitsplatzbegehung oder einer Arbeitsplatzanalyse stellen wir fest, ob und welche Unterschiede zwischen dem Anforderungsprofil und der Leistungsfähigkeit des Patienten bestehen. 

Das Resultat sind genaue Hinweise auf mögliche zusätzliche Rehamaßnahmen, Vorschläge für die Anpassung des Arbeitsplatzes oder in einzelnen Fällen die Erkenntnis, dass die Suche nach einem alternativen Arbeitsplatz die bessere Option ist. 

Noch einen Schritt weiter in der Reintegration gehen wir mit der Arbeitsplatzerprobung: Mediziner und Therapeuten begleiten den Patienten während der ersten Phase der Wiedereingliederung am Arbeitsplatz. Und selbst wenn dies vor Ort nicht zu realisieren ist: Im B.O.R und seinen Partnereinrichtungen simulieren wir den Arbeitseinsatz unter Realbedingungen.    

   

  B.O.R GmbH

Heerstraße 21
47178 Duisburg

  +49 203 54470-11   +49 203 54470-44 info@bor-reha.de   www.bor-reha.de

  Öffnungszeiten

Mo - Fr: 8:00 - 18:00 Uhr
Sa: geschlossen